Das Weingut

Im Jahre 1948, nach der Teilung unter den 3 Brüdern, entsteht unser Betrieb. Der Großvater Pietro begann mit dem Anbau der Weinberge und der Rinderzucht der „Razza Piemontese“. Er übertrug so die Liebe und die Leidenschaft zum Land auf seine Kinder Giuseppe und Lucia. Nach dem Ausscheiden des Vaters, arbeitet Giuseppe mit seinem Sohn Piero weiter und später auch mit Gianmario. Im Jahr 1997 eröffnet Piero, dank der Hilfe seiner Frau Oriana, die Weinkellerei.
Unser Weingut liegt auf den grünen Hügeln von San Damiano d’Asti, an der Grenze zu den Asti- , Roero- und Alba- Gebieten, auf denen man verschiedenartige landwirtschaftliche Produkte mit hoher Qualität erwirtschaftet.
Unsere Weinberge befinden sich auf den wunderschönen Hügeln Monferratos, Heimat der Weinrebe Barbera, die optimal zur Sonne gerichtet liegen. Auf den Feldern in den fruchtbaren Tälern wachsen das Getreide, woraus unser Mehl gemahlen wird, und die Halselnüsse.
Nach der Eröffnung des Weingutes haben wir neue moderne Bodenbearbeitungstechniken gesucht und die Weinberge renoviert.
Die Art der Bodenbearbeitung, und im Besonderen die der Weinberge, wurde von Generation zu Generation bis heute weitergegeben; diese Techniken, bei denen man mehr Mühe und Energie aufwenden muss, fügt man in den letzten Jahren moderne Gärungs- und Abfüllungstechniken hinzu, um eine immer höhere Qualitätsproduktion zu erhalten. Das Ergebnis ist ein naturreines und wertvolles Produkt, das von unseren Kunden besser geschätzt werden kann.
Ein wichtiger Teil unserer Arbeit ist die maximale Nutzung der mechanischen Arbeitstechniken in den Weinbergen anstatt der chemischen, um so ein Produkt aus hoher Qualität zu erhalten, der die Umwelt und die Gesundheit schont.